Ersatzteile durch Konstruktion und 3D-Druck

Ersatzteile durch Konstruktion und 3D-Druck

Konstruktion und 3D-Druck am Beispiel eines Dynamorädchens.
Für jede Aufgabe gibt es eine Lösung

Um das Fahrrad wieder für den Straßenverkehr tauglich zu machen, musste die Lichtanlage überarbeitet werden. Der Dynamo produzierte Strom aber das Rädchen war verschlissen.
Ich wurde fündig und bestellte ein neues Original Beko Dynamorädchen. Während der Probefahrt brach das Rädchen und es musste eine andere Lösung gefunden werden.
Ich setzte mich an meinen Computer und zeichnete ein passendes neues Dynamorädchen. Dann noch schnell die richtigen Parameter für den 3D-Druck eingestellt, weißes Filament geladen und los ging es.
Auch nach mehreren Probefahrten tut es was es soll und dazu noch recht leise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.